Meine Zeit bei den Netmastern

Meine Zeit bei den Netmastern war wirklich sehr spannend, ich habe viele unterschiedliche Aufgaben bekommen. Vom Anschließen und Einrichten von diversen Netzwerkgeräten wie z. B.  Switches, Router oder Firewalls.  Was man beim Einrichten beachten muss, wie die Konfiguration zusammenhängt und welche Netzwerkprotokolle für was gut sind.

 

In meinen 4 Monaten bei den Netmastern durfte ich sehr viel selbstständig ausprobieren und mir wurde, sofern es die Auslastung der Kollegen zugelassen hat, auch immer geholfen, sobald ich fragen hatte.

 

Eines der spannendsten Projekte während meiner Zeit bei den Netmastern, war die Neustrukturierung des hausinternen Patch-Schrankes. Da dass den effektiven Betrieb hätte beeinflussen können und mir die Verantwortung übertragen wurde. Ich konnte zwar jederzeit Fragen, aber grundsätzlich durfte ich dieses Projekt selbstständig durchführen.

 

Das hat mir das Gefühl gegeben mehr ein vollwertiger Mitarbeiter zu sein als ein Azubi.

 

Was ich sehr cool fand, das sich oft Zeit für mich genommen wurde um mir kleine interne Schulungen zu geben über diverse Protokolle sei es Routing-Protokolle wie BGP, RIP oder OSPF

auch andere technische Funktionen und Aufgaben von Routern und Switchen wie NAT, MAC-Tables oder ARP Requests oder einfach nur der Logische und konsistente Aufbau eines Größeres Netzwerk-Setups.

 

Allgemein war das Arbeitsklima in der Abteilung sehr angenehm. Man hat auch zusammen mal Scherze gemacht und gelacht oder der Abteilungsleiter hat für alle Kollegen in der Abteilung Burger selber gemacht. Man hatte durchwegs das Gefühl, in der Abteilung willkommen zu sein was ich auch äußerst Positiv empfand.

 

Bisher muss ich sagen war die Netmaster Abteilung am Spannendsten aber auch am Kompliziertesten. Soweit ich das bisher einschätzen kann, würde ich gegen ende meiner Ausbildung gerne meine Spezialisierungsphase bei den Netmastern machen. Mir hat sehr der abwechslungsreiche und fordernde Alltag gefallen, da es nie langweilig wird.

 

 

– Dennis, FISI –